Mobiles Internet im o2-Netz
Achtung: günstige Preise sichern!

Jetzt nur

17,99*

monatlich

LTE-Datentarif: 5 GB Volumen

  • Datenvolumen bis 5 GB - LTE Inklusive
  • LTE-Geschwindigkeit bis zu 50 Mbit/s
  • Sim Only Tarif - ideal für Tablets
  • Anschlusspreis: Einmalig 29,99 €
*Weitere Infos siehe Fußnote 1

Surf-Stick: Qualität des Empfangs verbessern

Wenn Sie per Surf-Stick im mobilen Internet unterwegs sind, kann die Verbindung schon mal recht langsam sein. Das kann eine ganze Fülle von Gründen haben: Nicht immer ist ein langsames Mobilfunknetz daran schuld.

 

Allgemeine Surfstick-Geschwindigkeiten beim Surfen

Zunächst einmal ist handelt es sich bei den angegebenen Surfgeschwindigkeiten für mobiles Internet stets um maximale Geschwindigkeiten. Den Internetzugang teilen Sie sich beim mobilen Surfen immer mit allen Nutzern, die  gerade den gleichen Mobilfunkmast wie Sie nutzen. Die in erwähnten Spitzengeschwindigkeiten beim Herunterladen von Daten sind also theoretische Werte.

 

Ebenso wird bei allen Mobilfunktarifen ab einer bestimmten Menge an verbrauchten Daten das Tempo des mobilen Anschlusses gedrosselt. Informieren Sie sich also darüber, wie hoch die Datenmenge für schnelles Surfen bei Ihrem Tarif ist.

 

Langsames Surf-Stick-Internet: Funklöcher und dicke Wände

Wenn Ihre Werte beim mobilen Internet-Surfen trotzdem dauerhaft deutlich schlechter sind, als Sie erwarten könnten, dann gibt es dafür mehrere mögliche Ursachen:

 

Erstens kann die o2-Netzabdeckung gerade an der Stelle, an der Sie bevorzugt mit dem Surf-Stick surfen, deutlich schlechter sein als erwartet. Sie sitzen, bildlich gesprochen in einem Funkloch – da kann ein Berg zwischen Ihnen und dem nächsten Sendemast sein oder ein anderes Hindernis.

 

Schließlich kann zweitens das Gebäude in dem Sie sich aufhalten, einen Teil der Funkwellen abschirmen, mit denen die Daten per Surf-Stick übertragen werden. In beiden Fällen hilft eine Positionsveränderung weiter.