Mobiles Internet im o2-Netz
Achtung: günstige Preise sichern!

Jetzt nur

17,99*

monatlich

LTE-Datentarif: 5 GB Volumen

  • Datenvolumen bis 5 GB - LTE Inklusive
  • LTE-Geschwindigkeit bis zu 50 Mbit/s
  • Sim Only Tarif - ideal für Tablets
  • Anschlusspreis: Einmalig 29,99 €
*Weitere Infos siehe Fußnote 1

Antennen bei Surf-Sticks

Ein Surf-Stick ist eine kleine Sendestation, die Daten per Funk übermittelt – der USB-Webstick sendet und empfängt. Dazu braucht er, wie jede Funkstation Antennen. Diese sind im Surfstick eingebaut. Viele Surfsticks haben darüber hinaus noch einen externen Antennen-Anschluss, hier kann man eine weitere Antenne installieren, um einen schwachen Empfang deutlich zu verbessern.

 

Interne Antennen bei Surfsticks

Die interne Antenne kann eine einfache Antenne sein. Bei UMTS-Surf-Sticks und LTE-Surf-Sticks werden, um einen besseren Empfang zu sichern, oft zwei physikalisch voneinander unabhängige Antennen für den Empfang von Daten eingesetzt. Der gebräuchliche englische technische Ausdruck dafür ist diversity. Er kommt oft vor in Zusammensetzungen wie Receive diversity (Rx), Antenna diversity oder einfach diversity. Mitunter wird für Mehrfachantennen auch das Kürzel MIMO gebraucht. Jeder Surfstick der diese Bezeichnung aufweist, hat mindestens zwei Antennen an Bord, die voneinander unabhängig die Funksignale auffangen und so einen besseren Empfang sichern.

 

Diese zwei Antennen werden auf den Funkfrequenzen eingesetzt, welche UMTS und die Datenbeschleunigungstechniken aus HSPA, HSDPA, HSUPA bzw. HSPA+ nutzen oder auf den LTE-Freqenzen funken.

 

Surfstick-Empfang mit USB-Verlängerungskabel verbessern

Sie können den Stick auch mit einem USB-Verlängerungskabel an das Notebook  anschließen. Das bringt oft eine wesentliche Verbesserung des Signals. Schließen Sie den Surfstick erst normal an und schauen Sie, welche Signalstärke angezeigt wird. Versuchen Sie es dann mit dem USB-Verlängerungskabel und prüfen Sie erneut die Signalstärke. In Gebäuden werden Sie die besten Werte erzielen, wenn Sie den so verlängerten Surfstick möglichst nahe an einem Fenster platzieren, das in Richtung Mobilfunkmast liegt.

 

Externe Antennen bei Surfsticks

Viele Surfsticks bieten einen externen Antennenanschluss. Hier kann man eine Außenantenne anschließen, welche die Signale noch einmal verstärken sollte. Solche Antennen gibt es in zahlreichen Hardware-Shops. Allerdings sollte man bei der Wahl der externen Antenne für den Surfstick auf die unterschiedlichen Anschlussbuchsen achten.